Wissenswertes über Backwaren

Woran erkennt man eine gute Bäckerei? Nun das ist eine gute Frage. Heutzutage gibt es von vielen Discountern Backwaren welche meistens aus dem Ausland kommen und mit chemischen Zusatzmitteln zugesetzt werden, jedoch gibt es auch viele Bäcker, die mit Fertigmehlmischungen und tiefgefrorenen Fertigbackwaren sogenannte Convenience Produkten arbeiten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine gute Bäckerei zu erkennen. Wenn es um gutes Brot geht, kann man fragen ob man etwas Sauerteig kaufen kann. Es gibt Bäckereien welche da schon nein zu sagen, da sie anstelle Sauerteiges Teigsäurungsmittel oder direkt Fertigmehle verwenden, welche kein Sauerteig benötigen. Zum anderen kann man fragen ob man die Backstube besichtigen kann. Dies ist bei vielen traditionellen Bäckereien möglich und ermöglicht einen direkten Einblick in die Sauberkeit und Arbeitsweise des Betriebes.  

Backtechniken

Die Öfen der Bäckerei haben eine spezielle Funktion, die Schwadenfunktion, auch Dampfzugabe genannt. Diese sorgt dafür, dass Wasserdampf in den Ofen geschossen wird. Vor allem bei Brot und Brötchen ist diese Funktion sehr nützlich, da sich der heiße Wasserdampf auf den Backwaren absetzt und die Teighaut feucht macht, wodurch diese sich ausdehnen kann und sich das Volumen des Gebäcks vergrößert.

Auch für den Privatgebrauch gibt es Ofen mit Dampfzugabe. Hier stelle ich ein paar davon vor.

Der Kleber

Die Grundbausteine des Klebers sind die Eiweißstoffe Giladin und Glutenin, welche im Mehl erhalten sind. Sie werden jedoch erst zum Kleber wenn Wasser und Energie, durch Kneten hinzugefügt wird.

Die Eiweißstoffe sind nicht wasserlöslich, sondern nur quellfähig. 

Dauergebäck

Unter Dauerbackwaren, auch Dauergebäck genannt versteht man Backwaren, welche einen geringen Wassergehalt haben und aus diesem Grund lange haltbar sind. Dazu zählen: Zwieback, Lebkuchen und Gebäcke aus Mürbeteig.

Zöliakie

Zöliakie ist eine lebenslange Krankheit, welche durch glutenhaltige Speisen ausgelöst wird. Glutenhaltige Getreidearten sind Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Hafer. Diese sind ein Leben lang zu meiden. Getreidearten wie Mais, Reis und Hirse sind verträglich, da in ihnen kein Gluten erhalten ist.

Bäckernationalmannschaft:

Die Nationalmannschaft des deutschen Bäckerhandwerkes wurde im Jahre 2008 vom Zentralverband des deutschen Handwerkes gegründet. Sie werden von der Akademie des deutschen Bäckerhandwerkes in Weinheim koordiniert. Die Bäckermeister der Nationalmannschaft haben die Aufgabe Deutschland bei internationalen Backwettbewerben zu vertreten und diese Aufgabe erfüllen sie meisterhaft. Sie leisten jedes Jahr hervorragende Arbeit, erreichen immer Top Platzierungen und produzieren jedes Jahr ein mega schönes Schaustück.

Sei fröhlich wie der Optimist, der alles Schlechte schnell vergisst. Gräm dich nicht, reg dich nicht auf, das Leben nimmt doch seinen Lauf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

fünfzehn + sieben =